Audi und Valtech gründen Joint Venture zur Entwicklung digitaler Lösungen rund um das vernetzte Fahrzeug

München, [24. September, 2018]— Die AUDI AG, einer der führenden Premium-Automobilhersteller, und die Valtech GmbH, weltweit tätiger Service-Anbieter im Bereich Digitale Transformation, haben heute die Gründung eines Joint Ventures bekannt gegeben, das digitale Lösungen für zahlreiche Aspekte des vernetzten Fahrzeugs entwickeln wird.

Das gemeinsame Unternehmen wird seinen Hauptsitz in München haben. Im Fokus der Valtech Mobility GmbH stehen die Optimierung von Fahrzeugtechnologien, Software-Architektur und digitales Experience Design. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung von Konnektivitätslösungen und vernetzten Diensten für das Fahrzeug der Zukunft. Audi baut so seine Führungsrolle als innovativer Automobilhersteller weiter aus.

„Die digitale Transformation und die neuen Mobilitätskonzepte eröffnen für Automobilhersteller herausragende Möglichkeiten, um das Fahrerlebnis zu bereichern und sich als Branche stärker in der zunehmend vernetzten Welt zu positionieren“, sagt Sebastian Lombardo, Chairman und CEO von Valtech. „Wir freuen uns sehr, mit Audi einen Partner zu haben, der die digitale Transformation in der Automobilbranche mit Leidenschaft vorantreibt, um seine Kunden mit neuen Technologien und Fahrerlebnissen zu begeistern.”

„Für die Mobilität der Zukunft spielen Digitalisierung und Vernetzung eine entscheidende Rolle“, sagt Dr. Thomas M. Müller, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und CarIT bei Audi. „Mit der Gründung des Joint Ventures erweitern wir unser Partnernetzwerk nachhaltig und stärken unsere Kompetenzen in der agilen Software-Entwicklung.“

Das Joint Venture soll innovative digitale Lösungen entwickeln, die intuitiv zu bedienen sind und mit durchdachtem Design einen klaren Mehrwert für die Benutzerinteraktion und die Fahrzeugintegration bieten.  Big Data, Elektromobilität, autonomes Fahren und vernetzte Plattformen werden die Kernthemen sein, für die neue Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Anteilseigner der Valtech Mobility GmbH sind die Valtech GmbH und Audi Electronics Venture, eine Tochtergesellschaft der AUDI AG. Die Geschäftsführung des Joint Ventures übernehmen Andreas Peters, zuletzt verantwortlich für die Sparte Automotive der Valtech GmbH, und Peter Ivanov, bisher in leitender Funktion im Bereich Fahrzeug-IT der AUDI AG.

Unterstützt werden sie von einem Advisory Board, das von Olivier Padiou, Group COO von Valtech und Chairman der Valtech Mobility GmbH, geleitet wird.

„Gestaltung und Realisierung kommen aus einer Hand – von der Benutzerinteraktion bis zur Fahrzeugintegration“, sagt Peters. „Dies sind entscheidende Voraussetzungen, um kundeneinzigartige und unvergessliche Fahrerlebnisse bieten zu können.”

„Durch die zunehmende Elektromobilität und Fortschritte im Bereich autonomes Fahren wird die Vernetzung zu einer Schlüsselkomponente im Fahrzeug” erklärt Ivanov. „Somit verschieben sich die Wertschöpfungsketten innerhalb der Automobilindustrie, was zu neuen integrierten Modellen der Zusammenarbeit zwischen IT-Dienstleistern und den Herstellern führt.”

Bereits seit 2009 arbeiten die AUDI AG und die Valtech GmbH im Bereich der Fahrzeugvernetzung zusammen. Mit der Gründung des Joint Ventures wird die erfolgreiche Partnerschaft über die nächsten Jahre intensiviert. Im Rahmen dessen sollen weitere Dienste und digitale Geschäftsmodelle im Bereich Mobility entstehen.

Am Unternehmenssitz der Valtech Mobility GmbH in München und an weiteren Standorten in Düsseldorf, Frankfurt, Dresden, Ingolstadt sowie Braunschweig werden künftig rund 200 Mitarbeiter tätig sein.

Über die AUDI AG:

Der Audi Konzern mit seinen Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premiumsegment. Er ist weltweit in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an 16 Standorten in zwölf Ländern. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die Audi Sport GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien) und die Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien).

2017 hat der Audi Konzern rund 1,878 Millionen Automobile der Marke Audi sowie 3.815 Sportwagen der Marke Lamborghini und 55.900 Motorräder der Marke Ducati an Kunden ausgeliefert. Bei einem Umsatz von 60,1 Mrd. € erzielte der Premiumhersteller im Geschäftsjahr 2017 ein Operatives Ergebnis von 5,1 Mrd. €. Zurzeit arbeiten weltweit rund 90.000 Menschen für das Unternehmen, davon mehr als 60.000 in Deutschland. Ziel von Audi ist es, mit nachhaltigen Produkten und Technologien die Zukunft der Mobilität zu gestalten.

Pressekontakt: Lena Bösch, Tel.: +49 841 89-44038, len[email protected]

 

Über Valtech:

Valtech ist eine weltweit tätige Digital-Agentur mit dem Fokus auf Business Transformation und Innovation. Wir revolutionieren, wie sich unsere Kunden mit dem Konsumenten vernetzen, schließen die Experience-Gap und sorgen für eine perfekt abgestimmte Customer Journey auf allen Kanälen. Wir sind Innovatoren, Design Thinker, Marketers, Kreative und Entwickler auf 5 Kontinenten mit Niederlassungen in 16 Ländern (Frankreich, USA, UK, Kanada, China, Deutschland, Niederlande, Schweden, Schweiz, Dänemark, Indien, Australien, Singapur, Argentinien, Brasilien, Ukraine).

Während unsere Kernkompetenzen in Technologie, Marketing and Experience Design liegen, gilt unsere Leidenschaft den Herausforderungen der Business Transformation unserer Kunden. Wir sind überzeugt, dass eine perfekt abgestimmte Customer Journey die Voraussetzung für Marktdifferenzierung ist – und wir schließen die Lücken durch die Neugestaltung der Customer Journey und die Entwicklung von komplett vernetzten Lösungen.

Mit unserem Vertrauen in Innovation und Agilität schaffen wir beispiellose Erfolge für unsere Global-500 Kunden, indem wir Markteinführungszeiten und den Return-On-Investment optimieren. Weitere Informationen unter www.valtech.com.

Valtech. Where Experiences are Engineered.